Crista Brandstaetter – Curriculum Vitae
DE/EN Kurzbiographie Geboren und aufgewachsen in Graz. Frühes Interesse für Malerei und Architektur. Erste künstlerische Arbeiten (vornehmlich abstrakt) als Malerin, Acryl oder Öl auf Leinwand und Papier ab einem Alter von 14 Jahren; Experimente mit Techniken, Farben und Materialien, Photographie, Stahl- und Lichtobjekten. Erste Arbeiten werden mit Preisen ausgezeichnet. 1971 bis 1991: Focus der Arbeiten auf Malerei und Collagen 1991 bis 1993: Malerei auf Stahlplatten unter Verwendung von Lack und Wachs, Radierungen 1993: Beginn der Schaffung großer Stahlobjekte und deren Installation in verschiedenen Ausstellungen in Kombination mit Videos Ausstellungen, Installationen 1971: Erste Ausstellung von Gemälden in Graz / 1993: Aufbruch- Durchbruch - Beitrag zur Ausstellung “Kunst im öffentlichen Raum“ auf Schlossbergplatz im Zentrum von Graz / 1994: Die Pyramide - Stahlinstallation und Video, Ausstellung der „losen Gruppe“ im Künstlerhaus Graz / 1998: Die 4 Elemente – Stahl-Licht-Video – Installation im Künstlerhaus Graz / 2002: Isolation – Manipulation – Video-Raum Installation im Künstlerhaus Graz / 2006: Zwei Stahlsäulen – Video- und Objektinstallation, Videosequenzen gekoppelt mit Xenon Licht, Künstlerhaus Graz / 2006: Endloskonzept – ein Video geschaffen für die BIX Media Fassade des Kunsthauses in Graz, bestehend aus einem Dialog zu den Themen Mensch und Medien sowie Körper und Raum / 2006 und 2008: Teilnahme am Symposium der Steirischen KünstlerInnen-Klausur im Stift Rein (StyrianARTfoundation) / 2008: Künstler-Kommunikation - Videoprojekt für die Präsentation im ORF Steiermark / 2009: Die Promenade - Auftragsarbeit einer Video-Installation für die Fa. Roth in Wien / 2010: Metamorphosen eines Würfels - Stahlobjekt als Beitrag zur Ausstellung Rohbau-Kunstschau in der Engelgasse in Graz / 2008/2009/2010: Videoprojekte - Ausführung mit Studenten der Medienschule Deutschlandsberg; die Gruppe gewann damit den ersten Preis in einem Wettbewerb / 2011: Triadisches Ballett, New York, Traum - Ausführung von drei Videoprojekten, gesponsert vom Land Steiermark / 2011: Up- and Downstairs - Videoprojekt im Stiegenhaus des Kunsthauses Graz / 2012: Endloskonzept - Reprise des Videoprojekts auf der BIX Media Fassade des Kunsthauses Graz / 2013: Massiv vernetzt – Stahlobjekte und Videoprojektion im Kunstgarten Graz / 2014: Retro 2020 - Werkschau, Galerie im Klinikum Graz / 2017: Endloskozept 6.0 – Uraufführung im Landhaus Feuerlöscher in Prenning, Video, Musik von Gerhard Nierhaus Werke in privatem und öffentlichem Besitz.
DE/EN
© crista brandstaetter Impressum
Crista Brandstaetter – Curriculum Vitae
DE/EN Kurzbiographie Geboren und aufgewachsen in Graz. Frühes Interesse für Malerei und Architektur. Erste künstlerische Arbeiten (vornehmlich abstrakt) als Malerin, Acryl oder Öl auf Leinwand und Papier ab einem Alter von 14 Jahren; Experimente mit Techniken, Farben und Materialien, Photographie, Stahl- und Lichtobjekten. Erste Arbeiten werden mit Preisen ausgezeichnet. 1971 bis 1991: Focus der Arbeiten auf Malerei und Collagen 1991 bis 1993: Malerei auf Stahlplatten unter Verwendung von Lack und Wachs, Radierungen 1993: Beginn der Schaffung großer Stahlobjekte und deren Installation in verschiedenen Ausstellungen in Kombination mit Videos Ausstellungen, Installationen 1971: Erste Ausstellung von Gemälden in Graz / 1993: Aufbruch- Durchbruch - Beitrag zur Ausstellung “Kunst im öffentlichen Raum“ auf Schlossbergplatz im Zentrum von Graz / 1994: Die Pyramide - Stahlinstallation und Video, Ausstellung der „losen Gruppe“ im Künstlerhaus Graz / 1998: Die 4 Elemente – Stahl-Licht-Video – Installation im Künstlerhaus Graz / 2002: Isolation – Manipulation – Video- Raum Installation im Künstlerhaus Graz / 2006: Zwei Stahlsäulen – Video- und Objektinstallation, Videosequenzen gekoppelt mit Xenon Licht, Künstlerhaus Graz / 2006: Endloskonzept – ein Video geschaffen für die BIX Media Fassade des Kunsthauses in Graz, bestehend aus einem Dialog zu den Themen Mensch und Medien sowie Körper und Raum / 2006 und 2008: Teilnahme am Symposium der Steirischen KünstlerInnen- Klausur im Stift Rein (StyrianARTfoundation) / 2008: Künstler-Kommunikation - Videoprojekt für die Präsentation im ORF Steiermark / 2009: Die Promenade - Auftragsarbeit einer Video- Installation für die Fa. Roth in Wien / 2010: Metamorphosen eines Würfels - Stahlobjekt als Beitrag zur Ausstellung Rohbau-Kunstschau in der Engelgasse in Graz / 2008/2009/2010: Videoprojekte - Ausführung mit Studenten der Medienschule Deutschlandsberg; die Gruppe gewann damit den ersten Preis in einem Wettbewerb / 2011: Triadisches Ballett, New York, Traum - Ausführung von drei Videoprojekten, gesponsert vom Land Steiermark / 2011: Up- and Downstairs - Videoprojekt im Stiegenhaus des Kunsthauses Graz / 2012: Endloskonzept - Reprise des Videoprojekts auf der BIX Media Fassade des Kunsthauses Graz / 2013: Massiv vernetzt – Stahlobjekte und Videoprojektion im Kunstgarten Graz / 2014: Retro 2020 - Werkschau, Galerie im Klinikum Graz / 2017: Endloskozept 6.0 – Uraufführung im Landhaus Feuerlöscher in Prenning, Video, Musik von Gerhard Nierhaus Werke in privatem und öffentlichem Besitz.
© crista brandstaetter Impressum BUTTON TEXT